Schriftgröße ändern: 
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten

„Farbenspiele“ – Eine Ausstellung mit besonderen Fotografien in Sterbfritz

18.02.2016

"Farbenspiele“, so heißt die Fotoausstellung im Wohn- und Gesundheitszentrum Lebensbaum Sinntal mit besonderen Aufnahmen von Axel Haesler. Im Rahmen einer Vernissage wurde die Wanderausstellung in der Cafeteria des Wohn- und Gesundheitszentrums Lebensbaum in Sterbfritz eröffnet.

Einrichtungsleiterin Ute Callsen begrüßte neben den Bewohnern besonders den Fotografen Axel Haesler und Sinntals Bürgermeister Carsten Ullrich. Sie dankte dem Bürgermeister für die regelmäßige Unterstützung der Kultur in Sinntal. Die Aufnahmen ermöglichten den Bewohnern sowie Besuchern eine Besichtigungstour durch Sinntal und den Main-Kinzig-Kreis. Sie empfahl jedem, die Ausstellung zu genießen.

Sinntals Bürgermeister sagte, dass mit den „Farbenspiele“-Fotos die junge Tradition von Ausstellungen im Wohn- und Gesundheitszentrum Lebensbaum Sinntal fortgesetzt werde. Der Fotojournalist Axel Haesler sei in Sinntal bekannt, da er im vergangenen Jahr bereits einen Kalender mit zwölf Luftaufnahmen von allen Ortsteilen gemacht habe. Ullrich freute sich, jetzt wieder Werke von Haesler in der Ausstellung bewundern zu können. Besonders freute sich der Rathauschef auf die Enthüllung der Luftaufnahme von Sterbfritz, die während der Wanderausstellung bisher noch nirgends gezeigt wurde.

Axel Haesler freute sich über das große Interesse an der Vernissage. Während seiner Vorstellung sagte er, dass er seit 13 Jahren als Fotograf für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Alten- und Pflegezentren im Main-Kinzig-Kreis tätig sei und so auch die Entstehung des Wohn- und Gesundheitszentrums Lebensbaum in Sterbfritz vom ersten Spatenstich bis zur Einweihung dieses schönen Hauses miterlebt habe. Der Geschäftsführer Dieter Bien habe ihn gebeten, aus seinem umfangreichen Archiv an Luftaufnahmen „für die leeren Wände“ eine Fotowanderausstellung zusammen zu stellen. Als ambitionierter Fotograf bearbeitete Haesler ausgewählte Motive am Computer, so dass sie einen surrealen Eindruck erwecken. Die 30 großformatigen Arbeiten sind in Sterbfritz so ausgestellt, dass sie auch für Bewohner in Rohlstühlen gut zu betrachten sind.

Axel Haesler (Vorsitzender des Bezirksverbandes Hanau/Main-Kinzig des Deutschen Journalistenverbandes (DJV), Beisitzer im geschäftsführenden Vorstand des DJV-Landesverbandes Hessen)  arbeitet seit 25 Jahren bundesweit als Pressefotograf. Ein Schwerpunkt seiner Arbeit ist die Luftfotografie, die er dank seines Piloten Gerd Lehnert macht. Aus hunderten von Aufnahmen, wählte der bekannte Künstler die Motive aus, die die Schönheit und den Facettenreichtum des Main-Kinzig-Kreises widerspiegeln. Die Ausstellung ist noch bis 17. März in Sterbfritz zu sehen und wechselt dann  in das Altenzentrum Rodenbach.

 

Foto: Unser Bild zeigt während der Enthüllung der Luftaufnahme von Sterbfritz v.l.n.r.: Bürgermeister Carsten Ullrich, Einrichtungsleiterin Ute Callsen und Fotokünstler Axel Haesler