Schriftgröße ändern: 
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten

Lebensbaum Sinntal erfreut sich großer Beliebtheit

11.12.2012

Bürgermeister Carsten Ullrich mit Weihnachtsplätzchen begrüßt

 

Sinntal.  –  „Das Wohn- und Gesundheitszentrum Lebensbaum Sinntal kommt bei der Bevölkerung sehr gut an.“ Über diese Rückmeldung von Bürgermeister Carsten Ullrich freute sich Einrichtungsleiterin Ute Callsen besonders. Bei seinem Informationsbesuch in der Pflegeeinrichtung berichtete Ullrich von seinen vielen positiven Gesprächen mit Sinntaler Bürgern über das Haus und seine Angebote. Seit Abschluss der Straßenbauarbeiten um das Gebäude haben sich auch die Verkehrssituation und der barrierefreie Zugang deutlich verbessert. Mit Einzug der DRK-Rettungswache im November komplettiert nun der vierte Partner das Gesamtangebot der Einrichtung. Neben der von den Alten- und Pflegezentren des Main-Kinzig-Kreises betriebenen Pflegeeinrichtung gehören dazu der ambulante Pflegedienst der Main-Kinzig-Kliniken sowie die ärztliche Gemeinschaftspraxis von Dr. Patricius Pilz und Sonja Herrmann. Einrichtungsleiterin Ute Callsen informierte über die aktuelle Belegung der Pflegeeinrichtung, die sich seit der Eröffnung im Juli einer großen Nachfrage erfreut. „Besonders das Angebot der vorübergehenden Kurzzeitpflege, zum Beispiel nach Krankenhausaufenthalten oder während des Urlaubs von pflegenden Angehörigen, wird gerne genutzt“, wusste sie zu berichten. Nachdem in den beiden zuerst eröffneten Wohngruppen im Obergeschoss recht schnell eine stabile Belegung erreicht wurde, konnte nun auch die erste Hausgemeinschaft im Erdgeschoss eröffnet werden. Da in den Hausgemeinschaften ein besonderes Konzept für mobile, leicht pflegebedürftige Senioren angeboten wird, waren auch einige interne Umzüge zwischen den Gruppen erforderlich. Callsen verwies in diesem Zusammenhang auf die gute und konstruktive Zusammenarbeit von Mitarbeitern, Bewohnern und Angehörigen. Im Anschluss an das Gespräch konnte sich Bürgermeister Ullrich selbst von der guten Atmosphäre im Haus überzeugen. Alles war bereits weihnachtlich geschmückt und der Duft von Plätzchen zog durch das Haus. Die Bewohner hatten gemeinsam mit den Betreuern gebacken und präsentierten nun stolz das Ergebnis. „Ich wünsche ihnen allen eine schöne Adventszeit und werde sie bei einer der zahlreichen Weihnachtsveranstaltungen im Haus auch gerne wieder besuchen“, so Ullrich abschließend.

 

 

Foto:

Stolz präsentierten die Bewohnerinnen des Lebensbaums Sinntal Bürgermeister Carsten Ullrich (stehend hinten) und der Einrichtungsleiterin Ute Callsen (stehend rechts) ihre frisch gebackenen Vanillekipferl.

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Lebensbaum Sinntal erfreut sich großer Beliebtheit