Schriftgröße ändern: 
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 

Wettergott ließ den Wildschütz nicht im Regen stehen

Sinntal, den 31.08.2011

(Sinntal) Die bayerische Gemeinde Zeitlofs und ihr hessischer Nachbar, die Gemeinde Sinntal, boten gemeinsam mit dem Sinntaler Verein Mittelpunkt Generation Mensch e.V. eine Bürgerfahrt an zur komischen Oper „Der Wildschütz“, aufgeführt durch das Meiniger Theater-Ensemble, im Naturtheater Steinbach-Langenbach im Thüringer Wald.

Die Idee zu dieser Fahrt hatte der Zeitlofser Bürgermeister Wilhelm Friedrich, der es sich zusammen mit seinem Sinntaler Amtskollegen Carsten Ullrich nicht nehmen ließ, die Reiseleitung für diese Fahrt zu übernehmen. Die weiteren Betreuer stellte der Verein Mittelpunkt Generation Mensch e.V. und für die medizinische Betreuung zeichnete sich die Sinntaler Gemeindepflegestation mit Schwester Renate Schneider verantwortlich.

Nachdem alle Fahrgäste in den jeweiligen Ortsteilen abgeholt wurden ging es in den frühen Morgenstunden mit zwei Bussen auf große Fahrt. Zunächst waren eine Brauereibesichtigung mit Mittagessen in Dingsleben das erste Etappenziel der Reise, bevor es anschließend weiter ging zu einem der schönsten Amphitheater Deutschlands.

Zum Glück hatte der Wettergott ein Einsehen und ließ weder den Wildschütz im Regen stehen, noch die Zuschauer im Regen sitzen.

 

Bild zur Meldung: Wettergott ließ den Wildschütz nicht im Regen stehen

Fotoserien


Bürgerfahrt (27.08.2011)